Überschrift Fachinformatikerwissen.de

Pfad: Startseite/ Wissen/ Hardware/ Schnittstellen

Unter Schnittstelle (Interface) ist der Punkt der Verbindung zwischen verschiedenen Geräten oder Systemkomponenten zu verstehen. Auch die Tastatur wird sinngemäß als Schnittstelle zwischen Computer und Mensch bezeichnet.
Beim Computer stehen verschiedene Arten von Schnittstellen zur Verfügung.

Schnittstellen und ihre Eigenschaften

SchnittstelleEigenschaftenBezeichnung
Serielle Schnittstelle Bei einer seriellen Schnittstelle weden die Daten sequenziell über einen Kanal übertragen. Moderne Mainboards verfügen in der Regel über 2 serielle Schnittstellen.
Über eine serielle Schnittstelle kann man auch 2 PCs direkt verbinden.
COM1, COM2
Parallele Schnittstelle Hier findet die Datenübertragung parallel über mehrere Leitungen statt. Bei den meisten PCs findet man mindestens eine parallele Schnittstelle. LPT1, LPT2
Tastatur- u. Mausschnittstelle Bei moderneren PCs sind jeweils eine Buchse für Maus und eine für Tastatur vorhanden. PS/2
IDE-Schnittstelle IDE-Schnittstelle (Integrated Device Electronics) ist für Festplatten (1.Master/2.Slave) und Diskettenlaufwerke vorgesehen. IDE-Port
SCSI-Schnittstelle SCSI (Small Computer System Interface) ist eine bidirektionale parallele Schnittstelle. Der Anschluss an den PC erfolgt über einen Host-Adapter. Bei SCSI sind alle angeschlossenen Geräte gleichrangig, man nennt das auch Peer-to-Peer-Anordnung. SCSI
Infrarot-Schnittstelle Mit Infrarot wird eine kabellose Verbindung zwischen PC und angeschlossenen Geräten ermöglicht. IrDA-Port
letzte Änderung: 04.04.2019