Überschrift Fachinformatikerwissen.de
Der Prozessor auch Microprozessor oder CPU genannt (Central Processing Unit), ist das Kernstück eines PCs. Er ist die zentrale Verarbeitungseinheit und arbeitet nach der Microchiptechnologie, da mehrere Millionen Transistoren auf einem Microchip aufgebracht sind.

Grundstruktur eines Prozessors

Funktionsblock Funktion
Instruction Decode Unit (IDU) Befehlsdecoder
Execution Unit (EXU) Ausführungseinheit
Control Logic (COL) Kontrolleinheit
Bus Interface Logic (BIL) Bussteuereinheit
Arithmetic Logic Unit (ALU) Arithmetisch logische Einheit
Floating Point Unit (FPU) Fließkomma-Rechner/Co-Prozessor
Data Cache (DC) Cach-Speicher für Daten
Code Cache (CC) Cache-Speicher für Befehle

Kerngrößen eines Prozessors

Eigenschaft Bedeutung
Takt Taktfrequenz bzw. CPU-Takt (in MHz) ist die Anzahl der prozessorinternen Arbeitsschritte pro Sekunde.
FSB Front Side Bus (in MHz) ist der Systemtakt bzw. die Taktfrequenz der Datenübertragung zwischen Prozessor und L2 Cache.
Core Core bedeutet Kern. Prozessoren mit mehreren Prozessorkernen arbeiten schneller als Einkernprozessoren.
Cache Cache ist ein Zwischenspeicher für Prozessor und Arbeitsspeicher, er beschleunigt den Zugriff auf Daten und Befehlssätze.
Watt In Watt wird der Stromverbrauch pro Stunde eines Prozessors angegeben.
MIPS Millionen Anweisungen pro Sekunde
MFLOPS Millionen Gleitkomma-Operationen pro Sekunde
Architektur CISC Allround-Prozessor, komplexe Befehlssätze und mehrere Taktzyklen
RISC kleine optimierte Befehlssätze, schneller da meist nur ein Taktzyklus erforderlich
letzte Änderung: 04.04.2019